SLAM and LiDAR Used in Robotic Navigation

Wie werden Visual SLAM und LiDAR in der Roboternavigation verwendet?

Das Navigationssystem ist eine der Hauptkomponenten aller Arten von Roboteranwendungen. Die Hauptaufgabe dieses Systems besteht darin, Robotern und anderen autonomen Geräten dabei zu helfen, die Umgebung zu erfassen und abzubilden, um sich hier und da auf effiziente Weise zu bewegen. In den meisten Fällen verwenden diese Geräte einen Bewegungssensor und ein Softwareprogramm zur Erstellung einer Karte. In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, wie LiDAR und Visual SLAM in der Roboternavigation verwendet werden. Weiter lesen.

SLAM ist die Abkürzung für Simultanlokalisierung und Mapping. Die Rolle des Systems besteht darin, die Position und Ausrichtung eines Roboters durch die Erstellung einer Umgebungskarte zu bestimmen. Gleichzeitig verfolgt das System den Standort der Karte in der Umgebung. Die meisten Systeme hängen von optischen Sensoren wie LiDAR und Visual SLAM ab.

Was ist Visual SLAM?

Diese Systeme verwenden eine Kamera, die mit einer IMU arbeitet. Diese Kombination wird als Visual-Inertial Odometry bezeichnet. Der Begriff Kilometerzähler umfasst die Verwendung von Bewegungssensordaten, um eine bessere Schätzung zu erhalten, nachdem die Positionen eines Roboters im Laufe der Zeit geändert wurden. Die SLAM-Navigation erfolgt sowohl drinnen als auch draußen.

In den meisten visuellen SLAM-Systemen erfolgt die Verfolgung von Sollwerten mithilfe aufeinanderfolgender Kamerarahmen. Die Idee ist, die 3D-Position zu triangulieren, die auch als Merkmalspunkttriangulation bezeichnet wird. Darüber hinaus werden diese Informationen zurückgesendet, um eine 3D-Karte zu erstellen und den Standort des autonomen Geräts zu ermitteln.

Außerdem wird eine IMU installiert, um die Feature-Point-Verfolgung zu beschleunigen. Dies ist umso wichtiger bei speziellen Geräten wie flugbasierten Robotern und Drohnen. Sobald die Lokalisierung und Zuordnung durch SLAM abgeschlossen ist, ist es für den Roboter einfacher, einen Navigationspfad zu erhalten.

Was ist LiDAR?

Diese Art von System verwendet einen Lasersensor in Verbindung mit einer IMU, um einen Raum abzubilden. Dies geschieht genau wie beim visuellen SLAM, aber die Genauigkeit ist ziemlich hoch. Tatsächlich hilft LiDAR bei der Messung der Entfernung zu einem bestimmten Objekt, z. B. einem Stuhlbein oder einer Wand. Dies erfolgt durch Beleuchten des Objekts mit mehreren Transceivern.

Da sich das Licht mit einer extrem schnellen Geschwindigkeit bewegt, ist eine genaue Messleistung erforderlich, um die genaue Entfernung zum Ziel genau verfolgen zu können. Dies macht LiDAR zu einer idealen Wahl, wenn es um Genauigkeit und Geschwindigkeit geht.

Entscheiden Sie sich für die richtige Navigationsmethode

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, das richtige Navigationssystem für Ihre Anwendung zu finden, empfehlen wir Ihnen, die allgemeinen Herausforderungen in der Welt der Robotik zu berücksichtigen. Diese Geräte werden auf verschiedenen Arten von Oberflächen und Wegen eingesetzt. Zum Beispiel wird ein Roboterreiniger für Drogen, Fliesen und Hartholz verwendet. Daher sind genaue ortsbezogene Daten die erste Voraussetzung. Schließlich können diese Geräte nur verwendet werden, wenn sie in einem Raum mit vielen Hindernissen gut navigieren können.

Mit Hilfe von LiDAR und Visual SLAM ist es möglich, diese Herausforderungen anzugehen. Und das Tolle ist, dass es schnell und genau gemacht werden kann. Die Kosten sind auch ziemlich niedrig. Mit anderen Worten, visuelles SLAM ist sehr kostengünstig und erfordert keine teure Ausrüstung.

Kurz gesagt, so werden LiDAR und Visual SLAM im Bereich der Roboternavigation eingesetzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *